Europäische Aktionsprogramme 2013

800px-Flag_of_Europe.svgDie Fördermittel der Europäischen Union werden in sog. Finanzierungperioden vergeben. Die aktuelle Periode endet in diesem Jahr bevor es nächstes Jahr in den Haushaltszeitraum 2014-2020 geht. Das hat direkte Auswirkungen auf die Europäischen Aktionsprogramme.

Die Aktionprogramme in den verschiedenen Politikbereichen der Europäischen Union, dienen vor allem Projekten der Zusammenarbeit von Organisationen, Unternehmen und Personen aus verschiedenen Mitgliedsstaaten und Nachbarstaaten. In diesem Artikel beschreibe ich die wichtigsten Termine und Veränderungen bei den Aktionsprogrammen für das Jahr 2013, die für gemeinnützige Träger vor allem relevant sind.

Schlussverkauf der Finanzierungsperiode 2007-2013

Für den Jahresanfang sind die Antragstermine für zahlreiche EU-Aktionsprogramme festgelegt worden. Erfreulich ist, das die vergebenen Fördersummen in vielen Programmen im letzten Durchführungsjahr deutlich steigen. Nach dem Motto „Alles muss raus!“ müssen dieses Jahr alle noch nicht vergebenen Gelder unter die Antragsteller gebracht werden. Man kennt das ja als sog. „Dezemberfieber“ bei anderen Trägern der öffentlichen Hand.

Für das Aktionsprogramm Jugend in Aktion ist die Gesamtfördersumme für Deutschland z. B. auf 16 Mio. Euro erhöht worden! Antragsteller sollten möglichst dieses Jahr zuschlagen. Mit der neuen Finanzierungsperiode wird es 2014 zu Beginn der neuen Programme erfahrungsgemäß wieder zu vielen Verzögerungen kommen.

Aktionsprogramm Jugend in Aktion

  • Aktion 1.1: Jugendbegegnungen 01.02/01.05/01.10.2013
  • Aktion 1.2 Jugendinitiativen 01.02/01.05/01.10.2013
  • Aktion 1.3: Projekte der partizipativen Demokratie 01.02/01.05/01.10.2013
  • Aktion 2: Europäischer Freiwilligendienst 01.02/01.05/01.10.2013
  • Aktion 3.1: Zusammenarbeit mit benachtbarten Partnerländern 01.02/01.05/01.10.2013
  • Aktion 4.3: Trainings- und Vernetzungsprojekte 01.02/01.05/01.10.2013

Aktionsprogramm für Lebenslanges Lernen (PLL)

Programmbereich COMENIUS (allgemeinbildende Schulen und Kindergärten)

Programmbereich LEONARDO DA VINCI (berufliche Bildung)

  • LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekte 01.02.2013
  • LEONARDO DA VINCI Partnerschaften 21.02.2013
  • LEONARDO DA VINCI Innovationstransfer 31.01.2013

Wichtige Änderungen im Programmbereich LEONARDO DA VINCI:

  • Die Fördersätze wurden um 4% angehoben.
  • Die Antragsmöglichkeiten für Kleine Projekte entfällt.
  • Neue nationale Priorität ist das Thema Inklusion

Programmbereich GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung)

  • GRUNDTVIG Besuche und Austausche 8 Wochen vor Beginn der Maßnahme mit frühestem Maßnahmenbeginn am 01.05.2013
  • GRUNDTVIG Assistenzkräfte 28.03.2013
  • GRUNDTVIG Workshops 21.02.2013
  • GRUNDTVIG Lernpartnerschaften 21.02.2013
  • GRUNDTVIG Freiwilligenprojekte 50+ 28.03.2013

Wichtige Änderungen im Programmbereich GRUNDTVIG:

  • Das Thema der Workshops lautet dieses Jahr: „Berufliche Fortbildung zum Thema Lese- und Schreibfähigkeit von Erwachsenen“

Aktionsprogramm für Bürgerinnen und Bürger für Europa

EU Programm Kultur 2007-2013

In diesem Programm sind noch keine Termine veröffentlich worden. Erfahrungsgemäß werden diese aber für den Herbst festgelegt. Wir berichten in unserem Fördermittel Blog, sobald sie veröffentlicht werden.

Für alle die mit ausländischen europäischen Partnern konkrete Aktivitäten  oder einen internationalen Personalaustausch planen (Praktika, Hospitationen, Job Shadowing) sind die Europäischen Aktionsprogramme eine hervorragende Fördermöglichkeit. Wir haben in diesem Bereich schon dutzende Anträge erfolgreich einreichen können.

NEU: Unser Online Seminar EU-Fördermittel 2014 bis 2020 für gemeinnützige Organisationen

, , , , , , , , , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Fundraisingwoche vom 04.02.-10.02.2013 | sozialmarketing.de - wir lieben Fundraising - 11. Februar 2013

    […] finden mit der Spenderpyramide Spendwerk: Wie Sie mit Lumpenpuppen fundraisen Fördermittel Blog: Europäische Aktionsprogramme 2013 ngo dialog professionell: Aktueller Newsletter Adlerauge: Von den Besten lernen: Petra Theobald […]