Aktueller Veranstaltungstipp: Neue Wege der Finanzierung gemeinnütziger Organisationen

SPA-MEDIUMWeil die Regelfinanzierung zurückgeht, müssen sich gemeinnützige Organisationen immer stärker um die Erschließung neuer Förder- und Geldquellen bemühen. Zum Glück lässt sich dieser Herausforderung mit zahlreichen innovativen Ansätzen, Konzepten und Ideen begegnen. Beispielsweise gibt es aktuell die ersten erfolgreichen Vorbildprojekte, wie das neue Finanzierungsinstrument Crowdfunding für den Aufbau von sozialen Dienstleistungen genutzt werden kann.

Aufgrund dieser Entwicklung hatte ich schon länger die Idee, für Beweger und Entscheider von gemeinnützigen Organisationen eine Veranstaltung zu konzipieren, welche einen konzentrierten Überblick über innovative Möglichkeiten der strategischen Finanzierung aufzeigt.

 

Mit zwei Partnern, die hervorragendes Branchen-Know-how besitzen, hat Förderlotse diesen Sommer die Social Profit Akademie gegründet. Wir haben dabei bewusst den Namen „Social-Profit“ und nicht „Non-Profit“ gewählt, weil das dem Anspruch und der Wirkung der Organisationen und Unternehmen im gemeinnützigen Bereich deutlich besser gerecht wird. Am 4. November ist es nun soweit: Unsere erste Jahreskonferenz „Strategisch finanzieren – gezielt positionieren“ geht in Frankfurt an den Start.

Ziel ist es, eine Veranstaltung für die Praktiker zu machen. Es freut mich sehr, dass wir sieben Experten gefunden haben, die vor allem von ihren praktischen Erfahrungen berichten werden:

  • Felix Oldenburg, Hauptgeschäftsführer von ASHOKA Deutschland gibt in seinem Eröffnungsvortrag einen konzentrierten Überblick über die Möglichkeiten der Wachstumsfinanzierung außerhalb der Regelfinanzierung

Anschließend können die Konferenzteilnehmer an drei der folgenden fünf Workshops teilnehmen:

  • Karsten Wenzlaff, Geschäftsführer von ikosom – Institut für Kommunikation in sozialen Medien stellt erfolgreiche Crowdfunding-Projekte vor und beschreibt die Voraussetzungen, wie Sie dieses neue Finanzierungsinstrument gezielt nutzen können
  • Sieglinde Ruf, Fundraisingexpertin, zeigt die großen Potentiale des strategischen Networkings auf und vermittelt das nötige Handwerkszeug
  • Thomas Marschall, geschäftsführender Partner der Unternehmensberatung Marschall Wernecke & Andere fordert einen mentalen Wechsel im Selbstbild: Weg vom Bitten um Unterstützung hin zum Anbieten von messbarer Wirkung
  • Dr. Oliver Viest, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur em-faktor zeigt an Beispielen auf, dass die gezielte Markenentwicklung immer wichtiger wird, um Privatspender, Unternehmenspartner, Klienten und Kostenträger für gemeinnützige Aktivitäten zu gewinnen und sie zu binden
  • Ich selbst werde einen Ausblick auf den Markt der Fördermittel für die Jahre 2014 und 2015 geben

Im abschließenden Podiumsgespräch berichtet Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe von seinem Erfolgsrezept: Wie ist es ihm gelungen, innerhalb von drei Jahren eine Förderung von drei Millionen Euro für ein Hospizprojekt in Regensburg einzuwerben.

Wir erwarten etwa 30 bis 40 Teilnehmer. Das sind ideale Voraussetzungen für intensives Networking in der Branche.

Veranstaltungsort ist das Welcome Hotel in Frankfurt/Main, wenige Meter von der Messe entfernt und unkompliziert vom Hauptbahnhof aus zu erreichen.

Ich freue mich, wenn ich viele Leser des Fördermittel-Blogs persönlich in Frankfurt begrüßen könnte.

Nur noch bis zum 30. September gilt unser Frühbucherpreis! Melden Sie sich jetzt an: http://social-profit-akademie.de/konferenz-anmeldung.

 

 

,

Comments are closed.