Förderlotse Fördermittelführer erscheint in der dritten Auflage

fmf 2015 Produktabbildung_ 300dpi_rgbEndlich ist es soweit, die Vorbereitungen für die neue Ausgabe unseres Fördermittelführers gehen in der Endphase. Am 31. Januar 2015 wird die dritte, aktualisierte Ausgabe mit dem Titel Förderlotse Fördermittelführer 2015/2016 erscheinen. Wenn Sie jetzt unter > www.foerdermittelfuehrer.de bestellen, können Sie sich unseren attraktiven Subskriptionspreis sichern und 10 Euro sparen.

Wir haben alle Daten aus den Ausgaben von 2011 und 2013 aktualisiert und über 150 neue Förderungsmöglichkeiten erstmals berücksichtigt. Damit erhalten Sie jetzt eine konzentrierte Übersicht über die 350 wichtigsten Zuschussquellen für gemeinnützige Arbeit in Deutschland. Das besondere an unserem Fördermittelführer ist die berücksichtigung von allen relevanten Förderbereiche, angefangen von der Öffentlichen Hand und der Europäischen Union, über die Stiftungen, Lotteriefonds bis zu den privaten Förderfonds. Auch die wichtigsten Förderpreise und -wettbewerbe werden berücksichtigt.

In bewährter Form stellen wir die Förderausschreibungen in übersichtlicher Tabellenform dar. So verschaffen Sie sich mit einem Blick eine Übersicht über:

  • Förderinstitution und Name der Ausschreibung
  • Förderthema, Förderziele und Zielgruppe(-n)
  • geografische Einschränkungen
  • zeitliche Rahmenbedingungen
  • förderungsfähige Kosten & Fördersumme
  • notwendiges Eigenkapital
  • formale Voraussetzungen des Antragstellers
  • Form der Antragstellung und Antragstermine
  • vollständige Kontaktadressen der Ansprechpartner
  • Internetlink zur Förderausschreibung

Die Förderquellen sind nach neun Themenkategorien aufgeteilt: Bildung und Qualifizierung; Menschen mit Behinderung oder Benachteiligung; Altenhilfe und Gesundheit; Kinder, Jugendliche und Familien; bürgerschaftliches Engagement; Kunst und Kultur; Umwelt- und Klimaschutz, Entwicklungspartnerschaften und internationalen Zusammenarbeit.

> Hier erfahren Sie alle Details und können direkt bestellen

 

Comments are closed.