Aktuelle Ausschreibung BAMF: innovative Integrationsprojekte

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat in einer Bekanntmachung ein neues Fördermittelprogramm für Integrationsprojekte vorgestellt.

Förderziel sind Maßnahmen zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern.

Es ist beabsichtigt, im Jahr 2013 etwa 30 altersunabhängige und etwa 60 Jugendprojekte mit einer maximalen Laufzeit von 3 Jahren in die Förderung aufzunehmen.

Die Integrationsprojekte sollen folgende Zielgruppen beteiligen:

  • Erwachsene und jugendliche (12 bis 27 Jahre) Zuwanderer (Spätaussiedler, ausländische Zuwanderer mit Bleiberecht, jüdische Zuwanderer) mit dauerhafter Bleibeperspektive
  • Neuzuwanderer und bereits länger in Deutschland lebende Zuwanderer (im Rahmen der nachholenden Integration) mit Bleiberecht

Folgende Ziele stehen dabei im Fokus:

  • Stärkung der Kompetenzen von Zugewanderten
  • gleichberechtigte Teilhabe von Zugewanderten am gesellschaftlichen und politischen Leben
  • Verbesserung der wechselseitigen Akzeptanz (interkulturelle Öffnung) von Zugewanderten und Einheimischen

Förderung von innovativen Integrationsprogrammen

 

Anforderung an die vorgeschlagenen Projekte:

  • Das Vorhaben soll innovativen Modellcharakter haben.
  • Der geografische Zuschnitt kann entweder überregional oder lokal fokusiert sein.
  • Es sollen übertragbare Methoden und Erkenntnisse gewonnen werden.
  • Projekte sollen in der Regel wissenschaftlich begleitet und evaluiert werden.
  • Erkenntnisse aus den bisherigen Förderprogrammen des BAMF sollen genutzt werden.
  • Besonders erwünscht ist der Einbezug von Migrantenorganisationen in Projektkonzeption und -durchführung.
  • Förderfähige Projekte müssen im erheblichen Bundesinteresse liegen; das bedeutet, dass insbesondere keine Aufgaben gefördert werden dürfen, die in die Zuständigkeit der Länder oder der Kommunen fallen. Hierzu gehören beispielsweise Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen (Kulturhoheit der Länder). Außerdem ist der Bereich der beruflichen Integration beim vorliegenden Förderprogramm ausgenommen.

Mögliche Handlungsfelder der vorgeschlagenen Projekte:

  • Stärkung der interkulturellen Kompetenz
  • Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements
  • Sucht-, Gewalt- und Kriminalitätsprävention
  • Stärkung mitgebrachter Kompetenzen im ressourcenorientierten Ansatz
  • Integration durch freizeitpädagogische Angebote
  • Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern

Mögliche Zuwendungsempfänger:

Verbände, Migrantenorganisationen, Kirchen, anerkannte Träger der politischen Bildung, Kommunen und Einrichtungen, die in der Arbeit mit Zuwanderern auf überregionaler, regionaler oder lokaler Ebene tätig sind.

Antragstellung:

  • Die Antragsfrist endet am 31. Oktober 2012.
  • Die Antragstellung erfolgt mit einem auf den Internetseiten zur Verfügung gestellten Antragsformular.

Kontakt:

Weiter zu den Internetseiten der Ausschreibung…

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF

Abteilung Projektförderung – Referat 332

Frankenstraße  210
90461 Nürnberg
Deutschland

Telefon: +49 911 943-6600
Telefax: +49 911 943-6699

Quelle: Internetseiten des BAMF

Fotonachweis: © Franz Pfluegl – Fotolia.com

 

 

 

Comments are closed.

,