Fördermittel für Jugendkulturprojekte

Das Förderprogramm der PwC-Stiftung Jugend, Bildung, Kultur unterstützt innovative Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in allen Bereichen der ästhetischen Bildung. In diesem Artikel erfahren Sie die wichtigen Details zur aktuellen Fördermittelausschreibung.

Über die PwC-Stiftung

PricewaterhouseCoopers (PwC) gehört zu den großen Beratungsunternehmen weltweit. Ende 2002 gründeten Führungskräfte von PwC Deutschland die „Stiftung Jugend, Bildung, Kultur“. Die Gesamtfördersumme der Stiftung betrug im Jahr 2011  3,5 Mio. €.

Schwerpunkte der Projektförderung

Im Mittelpunkt der Kulturförderung stehen innovative Projekte in allen Bereichen der ästhetischen Bildung, soweit sie Kreativität und Initiative fördern und junge Menschen aktiv mit Kunst und Kultur in Berührung bringen:

  • Projekte zu Musik, Theater, Literatur, Kunst und Bildhauerei, Architektur- und Gestaltungsworkshops
  • Museumspädagogik
  • Kooperationsvorhaben zwischen Kultureinrichtungen und Bildungsträgern
  • Einsatz von neuen Medien und Vermittlungsformen
Die Ziele liegen in der Breitenförderung und nicht in der Begabten- oder Nachwuchsförderung.

Ansprüche an pozenzielle Förderprojekte

Die Stiftung fördert mit ihren Zuschüssen vor allem die Startphase von Pilotprojekten, die folgenden Kriterien gerecht werden:

  • konzeptionelle und inhaltliche Innovationen
  • vernetzte Denkansätze
  • herausragende neue Vermittlungsformen
Die Stiftung hat eine ausführliche Liste mit Ausschlusskriterien veröffentlicht.

Beispiele für geförderte Projekte

Die folgenden Beispiele werde auf den Internetseiten der Stiftung genannt. Damit können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen, ob Ihr Projektvorhaben zum Förderprogramm passen könnte.

Kulturfreunde – Ehrenamtsprojekt zur kulturellen Teilhabe von Kindern in einem benachteiligten Stadtteil von Nürnberg

Das Kindergartenorchester – Kinder und Erzieherinnen in fünf Kindertagesstätten in Leipzig entwickeln Schritt für Schritt ein selbstständiges Programm der musikalischen Früherziehung.

Tanztheater im Jungen Nationaltheater Mannheim – junge Menschen aus allen sozialen Schichten drücken sich über verschiedene Formate des Tanztheaters auf einer Bühne künstlerisch aus.

Antragstellung für das Förderprogramm der Stiftung

Die Antragsunterlagen bestehen aus:

  • Antragsformular
  • Konzept (ausführlich) mit Arbeitsplan, Projektzielen
  • Anlagen (aktueller Freistellungsbescheid, Finanzplan, Projektberichte, Referenzen, Gutachten, Presseberichte, Fotos, Filme etc.)

Der Förderantrag kann per E-Mail oder Post eingereicht werden.

Es gibt jährlich zwei Antragstermine:

  • Antragseingang bis 15. März eines Jahres (Poststempel), Förderentscheidung der Stiftung im Juni
  • Antragseingang bis 15. September eines Jahres (Poststempel), Förderentscheidung der Stiftung im Dezember

Ansprechpartner der Förderstiftung

Die Stiftung empfiehlt, schon im Vorfeld der Antragstellung Kontakt aufzunehmen.
  • Marion von Manteuffel, Tel.: 069 9511-9892
  • Dr. Heike Riesling-Schärfe, Tel.: 069 9511-9891
  • Claudia Rixecker, Tel.: 069 9511-9890

Ein Kommentar zu Fördermittel für Jugendkulturprojekte

  1. Uwe Fischer Oktober 2012 at 14:24 #

    Danke für den hilfreichen Artikel!!


,