Die zehn größten Förderstiftungen (Teil 9): Software AG Stiftung

software-ag-stiftung logo alleinViele meiner Beratungskunden und Seminarteilnehmer berichten mir sehr positiv über die unbürokratische und unkomplizierte Förderung durch die Stiftung der Software AG.  Wie aktiv die Stiftung ist, kann man an der Bewilligungssumme sehen, die im Jahr 2011 bei 47 Millionen Euro lag.

„Wer so viel erhalten hat wie ich, muss der Gesellschaft etwas zurückgeben.“

Interessant ist die Gründungsgeschichte der Stiftung. Gründer ist der frühere Unternehmer Dr. h. c. Peter Schnell. Er hat das Unternehmen Software AG 1969 gegründet und  zu einem globalen Marktführer aufgebaut Im Alter von 57 Jahren hat er sich vor 15 Jahren aus seinem Unternehmen zurückgezogen, das gesamte Aktienkapital der Stiftung vermacht und engagiert sich seither dort als Vorstand. Als Vater von zwei behinderten Söhnen ist er Anhänger der Anthroposophie nach Rudolf Steiner.

Von 580 eingegangenen Anträgen wurden im Jahr 2011 234 positiv beschieden

Das Hauptvermögen der Stiftung liegt in den Aktien der Software AG und ist entsprechend von den Marktschwankungen am Aktienmarkt und der Unternehmensentwicklung abhängig. Die Software AG hat weltweit mehr al 5.400 Mitarbeiter und einen Umsatz von 1,05 Mrd. Euro. Die Vermögensverwaltung der Stiftung investiert aber auch verstärkt in andere Anlageformen.

Förderschwerpunkte der Software AG Stiftung

Gefördert werden ausgewählte Projekte gemeinnütziger freier Träger im europäischen Raum und Brasilien.

Die Förderbereiche der Software AG Stiftung sind:

Erziehung und Bildung

Im Mittelpunkt stehen reformpädagogische Kindergärten und Schulen, sowie entsprechende Aus- und Fortbildungsstätten für Pädagogen. Gefördert werden reform- und alternativpädagogische Einrichtungen in freier Trägerschaft sowie Forschungsvorhaben zu diesem Themenbereich.

Kinder- und Jugendhilfe

Die Stiftung fördert insbesondere Projekte die zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Teilhabe am gesellschaftlich-kulturellen Leben  beitragen.  Das Förderspektrum reicht von Frühförderung, präventiver Elternarbeit, ambulanter Sozialarbeit bis zur stationären Jugendhilfe. Antragsteller sollten als Jugendhilfeträger gemäß § 75 KJHG anerkannt sein und eine lokale sowie institutionelle Vernetzung vorweisen.

Behindertenhilfe

Das Förderspektrum reicht von innovativen Einrichtungen der Intensivpflege über integrierten Behinderteneinrichtungen in Osteuropa bis zu anthroposophische, sozialtherapeutische Einrichtung und ehrenamtlichen Initiativen für Menschen mit Behinderung.

Altenhilfe

Die Stiftung unterstützt insbesondere Vorhaben, die neue Alternativen zu großen anonymen Pflegeeinrichtungen bieten möchten.

Wissenschaftsförderung

Dabei werden wissenschaftliche Vorhaben aus folgenden Bereichen unterstützt:

  • Forschung in biologisch-dynamischer Züchtung und Landwirtschaft
  • Anthroposophische Medizin,
  • Pädagogik mit Schwerpunkt Lehrerausbildung für reformpädagogische Schulen

Naturhilfe

Förderprojekte kommen aus dem Bereich ökologische landwirtschaftliche Innovationen, Züchtung von Tieren und Pflanzen und Pflege der Kulturlandschaft.

Fördermittelführer 2017 -2018

Förderlotse FörderverzeichnisDie 600 wichtigsten Zuschussquellen für gemeinnützige Aktivitäten – Das Standardverzeichnis in der vierten Auflage.

Die besten Fördermöglichkeiten für die Bereich Soziales, Bildung, Kultur, Umwelt, bürgerschaftliches Engagement und Entwicklung

Hier portofrei direkt beim Verlag bestellen…

Antragsverfahren

Für die Beantragung von Fördermitteln ist ein formloser schriftlicher Antrag per Post notwendig. Für die Inhalte hält die Stiftung eine eigene Checkliste zum Download bereit. Vor einem Antrag können gerne Anfragen per E-Mail gestellt werden (E-Mail Adresse: anfragen@sagst.de). Dabei sollten folgende Informationen berücksichtigt werden:

  • Bezeichnung des Antragstellers/Projektträgers mit Rechtsform
  • Nachweis der Gemeinnützigkeit
  • Kurzbeschreibung des Projekts
  • Kosten-, Finanzierungs- und Zeitplan des Projekts in Kurzform

Die Stiftung hat den Vorsatz die geförderten Projekte nicht nur finanziell zu fördern, sondern mindestens einmal persönlich zu besuchen.

Kontaktdaten der Software AG Stiftung

Software AG – Stiftung
Am Eichwäldchen 6
64297 Darmstadt

Telefon: +49 6151–916 65-0

Fax: +49 6151–916 65-129

Internet: http://www.software-ag-stiftung.com

 

In der Blogserie “Die größten Förderstiftungen in Deutschland” sind bis jetzt erschienen:

  1. Die Robert-Bosch-Stiftung
  2. Die Volkswagen Stiftung
  3. Die Dietmar-Hopp-Stiftung
  4. Deutsche Bundesstiftung Umwelt
  5. Die Baden-Württemberg Stiftung
  6. Die Mercator Stiftung
  7. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  8. Klaus Tschira Stiftung

Fördermittelführer 2017 -2018

Förderlotse FörderverzeichnisDie 600 wichtigsten Zuschussquellen für gemeinnützige Aktivitäten – Das Standardverzeichnis in der vierten Auflage.

Die besten Fördermöglichkeiten für die Bereich Soziales, Bildung, Kultur, Umwelt, bürgerschaftliches Engagement und Entwicklung

Hier portofrei direkt beim Verlag bestellen…

, , , , , , , , , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Fundraisingwoche vom 20.05.-26.05.2013 | sozialmarketing.de - wir lieben Fundraising - Mai 2013

    […] ist KEINE Internet-Lastschrift drin! mission based: Newsletter Fundraising innovativ Förderlotse: Software AG Stiftung Wollmilchsau: Content Marketing: “Warum” und “Wie” pflichtlektüre: (K)Eine Zeit für […]

  2. Fundraisingwoche vom 20.05.-26.05.2013 - Mai 2013

    […] ist KEINE Internet-Lastschrift drin! mission based: Newsletter Fundraising innovativ Förderlotse: Software AG Stiftung Wollmilchsau: Content Marketing: “Warum” und “Wie” pflichtlektüre: (K)Eine Zeit für […]