Förderaufruf für ERASMUS+ 2016 veröffentlicht

Am 22. Oktober wurde der zentrale ERASMUS+ Aufruf für die Antragsrunde 2016 veröffentlicht. Die wichtigsten Fristen für die Einreichung von Projektanträgen liegen im Februar und März. Das Programm unterstützt grenzüberschreitende Bildungsaktivitäten von Kindergärten, Schulen, Hochschulen, Bildungsträger, und Unternehmen. Zusätzlich werden international ausgerichtete Jugendarbeit und Sportprojekte unterstützt.

Das Budget wird erweitert

erasmus buntFür den aktuellen Aufruf 2016 stehen insgesamt 1,87 Mrd. Euro zur Verfügung. Damit wurde das Budget im Vergleich zum Vorjahr um ca. 135 Mio. Euro aufgestockt. Projektträger können mit Partnern aus den 28 EU-Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein und Norwegen (Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums) sowie aus der Türkei und Mazedonien zusammenarbeiten. Bei einigen Programmen sogar weltweit.

Aus dem Budget 2016 sind für den klassischen Bildungsbereich (Schul- und Hochschulbildung, Berufs- und Erwachsenenbildung) 1,65 Mrd. Euro, für den Jugendbereich 186,7 Mio. Euro und 27,4 Mio. Euro für den Sportbereich reserviert.

Die ERASMUS+ Einreichungsfristen 2016 im Überblick

Projektanträge müssen immer zu festen Terminen eingereicht werden. Bei vielen Programmen gibt es pro Jahr nur einen Termin. Frühester Projektstart ist meist 4 bis 5 Monate nach der Antragsfrist.

  • Projektvorschläge für europäische Mobilitätsprojekte mit den Zielgruppen Studierende, Auszubildende, SchülerInnen und Bildungspersonal können bis zum 2. Februar 2016 eingereicht werden.
  • Für Jugendbegegnungen und die Mobilität von Fachkräften im Jugendbereich gibt es weiterer Antragstermine: 26. April und 4. Oktober 2016.
  • Die Einreichfrist für bildungsspezifische und -übergreifende Strategische Partnerschaften endet am 31. März 2016. Bei Aktivitäten im Bereich der nicht-formalen Jugendbildung, können drei mögliche Fristen für die Antragstellung (2. Februar 2016, 26. April 2016 und 4. Oktober 2016) genutzt werden.
  • Projekte im Bereich Wissensallianzen zwischen Hochschulen und Unternehmen sowie sogenannte Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten können 2016 bis zum 26. Februar beantragt werden.

Kostenlose Informationsveranstaltungen

Von den nationalen Agenturen für ERASMUS+ werden wieder kostenlose Informationsveranstaltungen angeboten. Wir empfehlen sich so schnell wie möglich anzumelden, weil die Plätze meist schnell ausgebucht sind.

Links zu den einzelnen Förderprogrammen

Bereich Schulbildung und Vorschulbildung

ERASMUS+ – Comenius: Lernmobilitäten von Einzelpersonen (KA1)

ERASMUS+ – Comenius: Strategische Partnerschaften (KA2)

Bereich Erwachsenenbildung

ERASMUS+ – Grundtvig: Lernmobilitäten von Einzelpersonen (KA1)

ERASMUS+ – Grundtvig: Strategische Partnerschaften (KA2)

Bereich berufliche Bildung

ERASMUS+ – Leonardo da Vinci: Lernmobilitäten von Einzelpersonen (KA1)

ERASMUS+ – Leonardo da Vinci: Mobilitätscharta für die Berufsbildung (KA1)

ERASMUS+ – Leonardo da Vinci: Strategische Partnerschaften (KA2)

Bereich außerschulische Jugendarbeit

ERASMUS+ – Jugend in Aktion: Lernmobilitäten von Einzelpersonen – Mobilitätsmaßnahmen für Fachkräfte der Jugendarbeit (KA1)

ERASMUS+ – Jugend in Aktion: Lernmobilitäten von Einzelpersonen – Jugendbegegnungen (KA1)

ERASMUS+ – Jugend in Aktion: Lernmobilitäten von Einzelpersonen – Europäischer Freiwilligendienst (KA1)

ERASMUS+ – Jugend in Aktion: Strategische Partnerschaften (KA2)

Programm Guide – Der Leitfaden für die Antragsteller

Die Kommission hat zusätzlich zum Aufruf auch einen Programmleitfaden für alle Antragsteller veröffentlicht. Dieser ist in englischer Sprache, erscheint in den nächsten Wochen aber auch auf deutsch.

Förderlotse Beratung und Webinar

Förderlotse hat bei der Förderung durch das EU-Aktionsprogramm ERASMUS+ umfassende Erfahrung. Wir konnten in den letzten Jahren über 20 Projektanträge erfolgreich begleiten. Gerne beraten wir Sie individuell.

Am 9. Dezember 2016 bieten wir von 10:00 bis 11:30 Uhr ein Webinar zum Thema EU-Fördermittel 2015 an.

 

 

, , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar