Die zehn größten Förderstiftungen (Teil 3): Die Dietmar Hopp Stiftung

Nachdem wir in den ersten beiden Teilen unserer Artikelserie über die größten Förderstiftungen in Deutschland mit der Robert-Bosch-Stiftung und der Volkswagenstiftung zwei langjährige und traditionsreiche Förderinstitutionen vorgestellt haben, geht es in diesem Artikel um einen relativ jungen Vertreter: Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um gemeinnützige Aktivitäten zu unterstützen.

Stifter ist der Gründer des Software Unternehmens SAP Dietmar Hopp. Er hat ein großes Aktienpaket aus seinem privaten Vermögen in die Stiftung eingebracht. Mit einem Gesamtvermögen von über 3 Mrd.  Euro gehört die Stiftung zu den größten Privatstiftungen in Deutschland und auch in Europa.

SAP Aktien als Stiftungsvermögen

Die Dietmar Hopp Stiftung ist ein typischer Vertreter einer Förderinstitution mit regionalem Fokus. Wie 70% aller Stiftungen in Deutschland konzentriert sie ihre Aktivitäten auf eine bestimmte Region, in diesem Fall die Metropolregion Rhein-Neckar. Dazu zählen: Neckar-Odenwald-Kreis, Rhein-Neckar-Kreis, Kreis Bergstraße, Landkreis Bad Dürkheim, Rhein-Pfalz-Kreis, Landkreis Südliche Weinstraße, Landkreis Germersheim und die Städte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen.

Hintergrund ist die persönliche Verbundenheit des Stifters mit seiner Heimatregion.

Förderschwerpunkte: Sport, Medizin, Soziales und Bildung

Die Stiftung versteht sich als Förderstiftung und bietet ihre finanzielle Unterstützung auf zwei verschiedenen Arten an: Erstens offene Förderung in den Bereichen Sport, Medizin und Soziales durch einen Förderantrag mit einem Projektvorschlag. Zusätzlich gibt es Fördermöglichkeiten in regelmäßig fest ausgeschriebenen Förderaktionen, für die man sich zu bestimmten Terminen als gemeinnütziger Träger bewerben kann.

Förderkriterien im Bereich Sport

Zielgruppe der Sportförderung sind Kinder und Jugendliche. Dabei fördert die Stiftung Projekte und Aktivitäten ausschließlich in den Sportarten: Fußball, Handball, Eishockey und Golf, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen und junge Menschen auch außerhalb des Sportplatzes Orientierung geben und zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen.

Förderkriterien für den Bereich Medizindhs_logo_cmyk_400dpi

Förderschwerpunkt sind wissenschaftliche und forschende Arbeiten und Projekte, insbesondere an den Universitätskliniken in der Rhein-Neckar Region. Dabei stehen wissenschaftlicher Forschungsprojekte auf höchstem Niveau in den Bereichen Kinderheilkunde (Pädiatrie), Krebsforschung (Onkologie), Frauenheilkunde (Gynäkologie) und Altersheilkunde (Geriatrie) im Mittelpunkt.

Förderkriterien im Bereich Soziales

Der Fokus der Förderaktivitäten im Bereich Soziales liegt in Projekten für die Generation 60+. Unter anderem wird der Bau und die Ausstattung von Alten- und Plfegeheimen sowie Hospizen unterstützt. Bevorzugt werden Aktivitäten mit einer hohen Bedürftigkeit der Zielgruppe. Aber auch Angebote für Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche werden unterstützt.

Förderung im Bereich Bildung

Im Bereich der Bildung konzentriert sich die Stiftung auf von ihr festgelegte Programme. Eine Antragstellung außerhalb dieser Programme ist nicht möglich.

Antragsbeschreibung auf maximal 1,5 Seiten

Förderanträge können nur von gemeinnützig anerkannten Organisationen gestellt werden. Die Förderung erfolgt immer projektbezogen und zeitlich begrenzt. Bevorzugt werden Anschubfinanzierungen und Pilotprojekte mit Modellcharakter. Die Anträge können ganzjährig formlos erfolgen, dabei sollten die Antragsschreiben aber 1,5 Seiten nicht überschreiten! Die Fördersummen der Dietmar Hopp Stiftung können von einigen tausend Euro für ein kleineres lokales Sportprojekt bis zu mehreren Millionen z. B. für den Bau einer Hospizeinrichtung reichen.

AktionsprogrammeDietmar Hopp Portrait_komp

Die Dietmar Hopp Stiftung schreibt neben ihrem offenen Förderprogramm bestimmte Förderaktionen mit fest vorgegebenen Rahmenbedingungen aus. Beispielhaft ist das Förderprogramm für die ehrenamtliche Hospizarbeit in der Metropolregion Rhein-Neckar. Unter dem Namen „Starke Weggefährten“ konnten ehrenamtliche Sterbebegleiter aus der Region Gutscheine für Weiterbildungen nutzen. Dabei investiert die Stiftung eine Gesamtfördersumme von 500.000 Euro.

In der Vergangenheit gab es weitere Förderaktionen zu den Themen Mädchenfussball und Fahrzeuge für den Jugendsport.

Seit ihrer Gründung hat die Stiftung mehr als 800 Einzelprojekte mit einer Gesamtfördersumme von über 300 Mio Euro unterstützt. Sie ist damit ein Paradebeispiel, welche Wirkungen das philanthropische Engagement von Privatpersonen erreichen kann. Es bleibt zu wünschen, dass auch andere Regionen in Deutschland einen ähnlich großzügigen Unterstützer finden.

Im nächsten Teil unserer Serie über die größten Förderstiftungen werden wir uns dann die Deutsche Bundesstiftung Umwelt genauer ansehen.

Internetseite der Stiftung: http://www.dietmar-hopp-stiftung.de/

Unser aktuelles Qualifizierungsangebot zum Thema:

ON Stiftungen

Link zum Seminar: http://on-stiftungen.foerder-lotse.de

© Foto und Logo: Dietmar Hopp Stiftung

Trackbacks/Pingbacks

  1. Fundraising-Wochenrückblick vom 17.-23.12.2012 | sozialmarketing.de - wir lieben Fundraising - Dezember 2012

    […] Erntedank Fundraising-Knigge: Mein Freund, der Spender Enter: Neues Magazin Fördermittel Blog: Die Dietmar Hopp Stiftung Winheller Nonprofit Recht: Aktuelle News Dezember 2012 netzpolitik: Kony 2012: Zurück blieb ein […]

  2. Die zehn größten Förderstiftungen (Teil 2): Die Volkswagenstiftung - Fördermittel Blog - Januar 2013

    […] Im dritten Teil unserer Serie stellen wir nächste Woche die Dietmar-Hopp Stiftung vor. […]

  3. Die zehn größten Förderstiftungen (Teil 6): Die Mercator Stiftung - Fördermittel Blog - März 2013

    […] Die Dietmar-Hopp-Stiftung […]

  4. Die zehn größten Förderstiftungen (Teil 8): Klaus Tschira Stiftung - Fördermittel Blog - April 2013

    […] Presse, als seine Beteiligung an der Initiative The Giving Pledge von Bill Gates bekannt wurde. Die Stiftung von Dietmar Hopp, eines weiteren Gründers habe ich ja bereits in dieser Blogserie […]

  5. Die zehn größten Förderstiftungen (Teil 5): Baden-Württemberg Stiftung - Fördermittel Blog - Mai 2013

    […] Die Dietmar-Hoff-Stiftung […]

  6. Die zehn größten Förderstiftungen: DBU Deutsche Bundesstiftung Umwelt - Mai 2013

    […] Die Dietmar-Hoff-Stiftung […]

  7. My Homepage - September 2017

    … [Trackback]

    […] Read More Infos here: blog-foerdermittel.de/2012/12/die-zehn-groessten-foerderstiftungen-teil-3/ […]