Fördermittel für Bildungsprojekte


Fördermittel für Bildungsprojekte gibt es viele - aber welcher Fördermittelgeber ist der perfekte Partner für Ihr Projekt? In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über den Fördermittelmarkt im Bildungsbereich und einige Tipps, wie Sie erfolgreich Anträge stellen können.

Der Bildungsbegriff in Deutschland bezieht sich ganzheitlich auf den gesamten Bildungsbereich – von der frühkindlichen Bildung bis hin zur Weiterbildung im Erwachsenenalter. Entsprechende Angebote und Bildungsmaßnahmen sind von der Zielgruppe, vom Lernort und von den Bildungsinhalten her sehr breit gefächert und haben unterschiedlichste Ausrichtungen.

Ähnlich verhält es sich mit dem Fördermittelmarkt in Deutschland. Es gibt zahlreiche verschiedene Förderorganisationen: von öffentlichen Zuschussgebern und privaten Förderpartnern über Stiftungen bis hin zu vielfältig engagierten Unternehmen. Auch die Zielsetzungen und Förderrichtlinien unterscheiden sich von Förderer zu Förderer. Der Bildungsbereich spielt bei vielen Förderinstitutionen eine wesentliche Rolle.

So können mithilfe von Fördermitteln für Bildungsprojekte verschiedenste Angebote für unterschiedliche Zielgruppen im gemeinnützigen Bereich realisiert werden.

In diesem Blogartikel stellen wir Ihnen den Fördermittelmarkt für den Bildungsbereich vor. Lesen Sie anhand von konkreten Beispielen, welche Themen förderfähig sind und welche Förderpartner es exemplarisch dafür gibt.

Fördermittel für Bildungsprojekte – einige Beispiele aus der Praxis

So breit die Themenfelder bei Bildungsangeboten gefasst sind, so weit ist auch das Feld möglicher Förderpartnerschaften. Sehen Sie hier einige Beispiele geförderter Projekte zu unterschiedlichen Bildungsthemen.

  • Das Projekt „Mitreisende“ der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg zielt auf eine erfolgreiche Vermittlung auf den ersten Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt ab. Finanziert wurde das Projekt mitunter durch Mittel des ESF (Europäischer Sozialfonds) im Rahmen des Förderprogramms „Qualifizierung und Beschäftigung junger Menschen“.
  • Mit finanzieller Unterstützung der Bildungslotterie fördert der Verein coach@school e. V. Lesefreude bei Kindern. Dazu werden Eltern mit und ohne Migrationshintergrund ins Boot geholt und Lehrkräfte entsprechend ausgebildet.
  • Das Projekt DART - Digitalisierung im Alter in Reutlingen wurde von der Fernsehlotterie / Stiftung Deutsches Hilfswerk gefördert. Über Bildungsangebote im digitalen Bereich soll älteren Menschen eine aktive und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. 
  • Die Fachstelle politische Bildung unterhält eine Datenbank mit aktuellen Informationen über wissenschaftliche Forschungsarbeiten zu Themenfeldern der politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für die Praxis. Das Projekt von Transfer für Bildung e.V. wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.
  • Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt fördert über ihr Programm „Bildungsturbo“ eine neue Plattform für modernes Lernen für Ehrenamtliche. Die digitale Engagement-Plattform "meet-campus" bietet Engagierten und neugierigen Ehrenamtlichen virtuelle, analoge und hybride Lernräume.
  • Die Bürgerstiftung Detmold unterstützt die Geschwister-Scholl-Schule durch ehrenamtliche Lernhilfen. Zusätzlich konnte die Bürgerstiftung eine Erweiterung der digitalen Ausstattung der Schule vermitteln. 

Bildung ist ein Begriff, der unheimlich weit gefasst ist. Für die Recherche der passenden Förderquellen müssen wir einen genaueren Blick auf das einzelne Projekt werfen. Wer sind die Zielgruppen, welche Themen werden bearbeitet, wo findet die Bildungsmaßnahme statt und in welchem Rahmen?

Welche Bildungsthemen finden sich auf dem Fördermittelmarkt?

Bei der Suche nach potenziellen Förderpartnern für das eigene Vorhaben lassen sich verschiedene Themen und Kategorien im Bildungsbereich unterscheiden. Je nach Ausdifferenzierung finden sich bei der Fördermittelrecherche passende Ergebnisse und Förderkontakte.

Wir stellen Ihnen nachstehend einige Suchfilter aus unserer Beratungspraxis für Bildungsprojekte vor und erläutern die wesentlichen Inhalte. Mit ihrer Hilfe kann sowohl nach Themenschwerpunkt als auch nach Zielgruppe unterschieden werden.

Frühkindliche Bildung

Dieser Bereich betrifft Kinder ab der Geburt bis ins Vorschulalter. Der Ansatz bezieht sich auf die ganzheitliche soziale und persönliche Entwicklung von Kindern. Die Angebote sind niederschwellig und präventiv gestaltet. Forschungsergebnisse des Bundes zeigen, dass in diesem Alter der Grundstein für den weiteren Bildungserfolg gelegt wird. Demnach spielen Chancen- und Bildungsgerechtigkeit hier eine wichtige Rolle.

Schulische Bildung

In Ergänzung zum elterlichen Erziehungsauftrag bietet der schulische Lernort Entwicklungsräume für Kinder und Jugendliche. Neben den klassischen Inhalten des Lehrplans beinhaltet dieses Themenfeld auch die Persönlichkeitsbildung und die Förderung von Sozialkompetenzen.

Einige Förderer differenzieren den Bildungsort „Schule“ hinsichtlich der Höhe der Förderchancen. Entscheidend kann sein, ob ein Projekt innerhalb des regulären Unterrichts stattfinden soll oder ob es sich um ein freiwilliges, zusätzliches Bildungsangebot handelt.

Berufliche Bildung

Berufliche Bildung bezieht sich zumeist im Ausbildungsbereich auf die Kombination von betrieblicher Praxis und Schule. Nach dem Lexikon der Wirtschaft ist sie „(…) der gesamte Bereich der Ausbildung, der im beruflichen Bildungswesen stattfindet (Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachoberschulen, Berufsakademien usw.) und berufsbezogene Inhalte vermittelt (…)“.

Auch Maßnahmen zur Berufsvorbereitung und zum Übergang Schule-Beruf finden sich diesbezüglich auf dem Fördermittelmarkt wieder.

Erwachsenenbildung

Dieser Begriff kann aus der Perspektive einzelner Förderer sehr unterschiedlich verstanden werden. So umfasst dieser Bereich Angebote von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen bis hin zur Grundbildung, z. B. mit den Thema Analphabetismus, ein breites Feld als auch eine sehr unterschiedliche Zielgruppe.

Bei der Recherche nach potenziellen Förderpartnern empfiehlt es sich daher, gesondert nach spezifischen Themen (bspw. Sprachförderangebote) und Zielgruppen (bspw. Menschen mit Migrationshintergrund) zu filtern.

Politische Bildung

Laut Bundesministerium des Innern und für Heimat hat „Politische Bildung" folgende Ziele:

  • Sie soll Bürgerinnen und Bürgern Wissen und Kompetenzen vermitteln, mit denen sie sich ein eigenes Urteil bilden und selbstbestimmt Entscheidungen fällen können.
  • Sie soll Bürgerinnen und Bürger dazu befähigen, die eigene Situation zu reflektieren, Selbstverantwortung und Verantwortlichkeit für die Gesellschaft zu erkennen, zu übernehmen und gestaltend auf Prozesse einzuwirken.

Politische Bildung in Deutschland ist unparteiisch, aber nicht wertfrei. Grundlage ist das Werte- und Demokratieverständnis der freiheitlich demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes. Politische Bildung soll gerade dort ansetzen, wo der Zusammenhalt der Gesellschaft in der freiheitlichen Demokratie gefährdet ist.“

In Förderverzeichnissen lässt sich zu diesem Bereich mitunter auch nach Begriffen wie „Demokratieförderung“, „Bürgerbeteiligung“ oder „Anti-Rassismus“ recherchieren.

Medienbildung

Dieser Begriff findet sich oft auch unter dem Stichwort "Medienkompetenz" wieder. Laut der Definition im Wirtschaftslexikon beinhaltet diese Kompetenz "(...) die Fähigkeit, sowohl die verschiedenen Medienkanäle als auch deren Inhalte kompetent und vor allem kritisch zu nutzen sowie mit und in diesen Kanälen zu agieren." In der Förderlandschaft findet man zur Medienbildung oftmals spezielle Zielgruppenbezüge, wie z. B. Kinder und Jugendliche, Menschen im Alter und Menschen mit Behinderung.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) /Umweltbildung

In diesem Bildungsbereich finden sich unter dem Kürzel BNE Maßnahmen für zukunftsfähige und nachhaltige Denk- und Handlungsweisen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung nennt nachstehende Fragestellungen als zentrale Elemente: 

  • "Wie beeinflussen meine Entscheidungen Menschen nachfolgender Generationen in meiner Kommune oder in anderen Erdteilen?
  • Welche Auswirkungen hat es beispielsweise, wie ich konsumiere, welche Fortbewegungsmittel ich nutze oder welche und wie viel Energie ich verbrauche?
  • Welche globalen Mechanismen führen zu Konflikten, Terror und Flucht?
  • Oder was können wir gegen Armut tun?"

Umweltbildung spezifiziert diesen Bereich dahingehend, dass gezielt ressourcenschonende und verantwortungsvolle Handlungsansätze vermittelt werden.

Ehrenamtsbildung

Ehrenamtliche sind in vielen unterschiedlichen Stellen und Funktionen im Einsatz. Nach einer Erhebung der Stiftung Aktive Bürgerschaft waren im Jahr 2017 in Deutschland über 30 Mio. Menschen ehrenamtlich engagiert. Das ist ein großer Bereich des Bildungsspektrums, der sich ebenfalls auf dem Fördermittelmarkt wiederfindet. Hier kann noch dahingehend unterschieden werden, ob sich das Bildungsangebot sich auf die jeweilige Einsatzstelle und die dortigen Anforderungen bezieht, oder ob es um Empowerment und Unterstützung der Ehrenamtlichen selbst geht.

Kulturelle Bildung

Zu diesem Bereich zählen persönlichkeitsstärkende Angebote v. a. für Kinder und Jugendliche, die über den kulturellen Zugang konzipiert sind. Gesellschaftliche Teilhabe und Bildungsgerechtigkeit sind hierbei wirkungsorientierte Zielsetzungen. Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e. V. ist der Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland und hat auf seiner Internetseite eine Definition von kultureller Bildung veröffentlicht.

Der Fördermarkt ist beständig in Bewegung. Bleiben Sie informiert...

In unserem regelmäßigen Newsletter erhalten Sie aktuelle Fördertipps, Hinweise auf neue Blogartikel, Veranstaltungen und Angebote von Förderlotse.

Fördermittel für Projekte und Maßnahmen im Bildungsbereich

Zur besseren Orientierung im Förderdschungel zeigen wir Ihnen Fördermöglichkeiten für die unterschiedlichen Bildungsbereiche auf. Hier den Überblick zu behalten und den passenden Förderpartner zu finden, kann manchmal nicht einfach sein.

Bildung wird sowohl von staatlichen Stellen gefördert, als auch von den unterschiedlichsten privaten Förderinstitutionen.

Zum einen gibt es die Möglichkeit, Zuschüsse von der öffentlichen Hand zu akquirieren. Neben Förderprogrammen des Bundes bieten auch die einzelnen Bundesländer verschiedene Optionen auf finanzielle Förderung an. Zudem gibt es private Stiftungen, Soziallotterien und Unternehmensstiftungen, die Bildung als Organisationsziel verfolgen.

Als ersten Einstieg und Überblick lesen Sie hier interessante Möglichkeiten für Fördermittel für Bildungsprojekte für die unterschiedlichsten Bildungsbereiche und von verschiedenen Förderpartnern für den gemeinnützigen Bereich.

Fördermittel der öffentlichen Hand

Erasmus+

Das europäische Förderprogramm unterteilt sich in verschiedene Kategorien. Die Schul- und Hochschulbildung, die Berufs- sowie die Erwachsenenbildung stellen wichtige Säulen des Programms dar. Es fördert mitunter lebenslanges Lernen und zielt auf einen gemeinsamen Europäischen Bildungsraum ab.

Erasmus+ ermöglicht es den Bürgerinnen und Bürgern in Europa, im Ausland zu lernen, zu studieren, sich weiterzubilden, Berufserfahrung zu sammeln oder einen Freiwilligendienst zu leisten. Dadurch sollen die schulische, berufliche und persönliche Entwicklung von Menschen in Europa gefördert werden. 

Neben Mobilitätsprojekten und Auslandsaufenthalten sind auch Partnerschaften mit Kooperationseinrichtungen aus dem europäischen Ausland Bestandteil der Förderausschreibungen.

EU Fördermittel Erasmus +

Bundesprogramm "Integrationskurs mit Kind: Bausteine für die Zukunft"

Um Eltern mit Kindern im noch nicht schulpflichtigen Alter die Teilnahme an einem Integrationskurs zu erleichtern, startete im Januar 2022 das Bundesprogramm "Integrationskurs mit Kind: Bausteine für die Zukunft" des Bundesfamilienministeriums in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnenministerium.

Das Programm fördert von 2022 bis Ende 2023 Angebote einer integrationskursbegleitenden Kinderbeaufsichtigung. Kursträger, die berechtigt sind, Integrationskurse durchzuführen, können die Förderung für ein Angebot zur Kindertagesbeaufsichtigung beantragen. Damit berührt dieses Förderprogramm mehrere Bildungsbereiche, da neben dem Integrationskurs auch die frühkindliche Bildung und die Fachkräftequalifizierung gefördert werden.

Berufsorientierungsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Zur frühzeitigen Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bietet der Bund das Berufsorientierungsprogramm an. Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Stärken erkennen und erste praktische Erfahrungen in der Berufswelt sammeln. Innerhalb des Programms wird in Klassenstufe 7 eine Potenzialanalyse angeboten sowie im nächsten Schuljahr sogenannte Werkstatttage. So erfahren die Teilnehmenden mehr über ihre Interessen, Kompetenzen und Stärken und können diese in einem oder mehreren Berufsfeldern kennenlernen.

Eine frühzeitige handlungsorientierte Berufsorientierung in Berufsbildungsstätten, die schon während der Schulzeit einsetzt, trägt zur Verbesserung der Berufswahlkompetenz und Stärkung der Ausbildungsreife der Jugendlichen bei.

Die Maßnahmen werden in überbetrieblichen oder vergleichbaren Berufsbildungsstätten durchgeführt. Diese können hierfür Fördermittel beantragen. 

Bundesprogramm "Mehrgenerationenhaus. Miteinander - Füreinander": AlphaDekade

Seit 2006 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Mehrgenerationenhäuser als Begegnungs- und Bildungsorte. Im Rahmen der AlphaDekade unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit dem BMFSFJ Mehrgenerationenhäuser dabei, niedrigschwellige Angebote zur Förderung der Lese‑, Schreib- und Rechenkompetenzen Erwachsener bereitzustellen und stellt den Häusern für die Umsetzung rund zwei Millionen Euro jährlich bereit. So finden sich in Mehrgenerationenhäusern beispielsweise flexible Lerncafés, Workshops über den Umgang mit Geld, Formularhilfen oder kreative Angebote, bei denen in alltäglichen Situationen lesen und schreiben geübt wird. 

Die Förderung des Sonderschwerpunkts „Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen“ wird in den Mehrgenerationenhäusern bis zum Ende der AlphaDekade 2026 fortgeführt.

Alpha Dekade - Fördermittel für Bildungsprojekte


ESF-Plus-Richtlinie Bildungspotenziale lebenslanges Lernen 2021 bis 2027 - Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Die Richtlinie zielt unter anderem darauf ab, durch zusätzliche Unterstützungsangebote die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Lern-, Leistungs- und Entwicklungsschwierigkeiten zu verbessern. Auch der Bereich des Lebenslangen Lernens ist förderfähig, hier z. B. durch Umschulungsangebote, um im sozialen Bereich dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, ist Bestandteil der Fördermöglichkeit. Zudem unterstützt die Richtlinie im Bereich "Alphabetisierung und Grundbildung" Vorhaben für Erwachsene mit erheblichen Lese- und Schreibschwierigkeiten.

Landesprogramm Kultur und Schule Nordrhein-Westfalen

Mit dem Landesprogramm „Kultur und Schule“ unterstützt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen Schulen dabei, Kinder und Jugendliche an kulturelle Bildung heranzuführen. Teilnehmen können Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen mit Projekten aus allen Sparten der Kultur: Theater, Literatur, bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und neue Medien. Die Projekte können an allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen sowie an Schulen in privater und kirchlicher Trägerschaft stattfinden.

Das direkte Erleben, künstlerische Aktivität und kulturelle Bildung sind wichtig für die Entwicklung junger Menschen: für eine differenzierte Wahrnehmung, das Ausdrucksvermögen, die Ausbildung einer ästhetischen Intelligenz und die Gestaltung des eigenen Lebens.

Ein Projekt kann mit maximal 3.375 Euro gefördert werden. Innovative Kooperationsprojekte mehrerer Schulen und Kommunen können ebenfalls gefördert werden.

Fördermittel für Präventionsarbeit an Schulen in Rheinland-Pfalz

Innerhalb der schulischen wie auch der außerschulischen Jugendarbeit können über das Ministerium für Bildung in Rheinland-Pfalz Fördermittel zur Demokratieerziehung, Gewalt- und Extremismusprävention sowie für historisch-politische Bildung beantragt werden.

Schulen haben die Möglichkeit, die finanzielle Förderung von Einzelprojekten mit bis zu 500 Euro zu beantragen. Die zur Verfügung stehenden Fördermittel sind für Honorare, Personalausgaben und Sachkosten vorgesehen. Sowohl Projekte und Veranstaltungen, die sich vorrangig an die Lehrkräfte richten, als auch solche, bei denen die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt stehen, können bezuschusst werden. Die Präventionsarbeit zielt auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Frühkindliche Bildung: Kindgerechte Mediennutzung / Niedersachsen

Ziel dieser Förderrichtlinie ist es, digitale Medien für das Aufwachsen von Kindern im pädagogischen Alltag der Kindertagesbetreuung zu verankern und elementare Bildung mit und durch neue Medien zu unterstützen. Analoge Lernprozesse sollen nicht durch solche mit digitalen Medien ersetzt werden. Vielmehr sollen digitale Medien bestehende und bewährte Vorgehensweisen lernförderlich ergänzen.

Das Förderprogramm des niedersächsischen Kultusministeriums unterstützt die Vermittlung von Handlungskompetenz für pädagogische Kräfte in der Kindertagesbetreuung auf dem Gebiet von elementarer Bildung mit und durch neue Medien.

Kulturzuschuss: Amt für Kultur und Freizeit Nürnberg

Schulen aller Schularten, die zusammen mit außerschulischen Kulturpartnern kulturelle Bildungsangebote planen, können den Kulturzuschuss beantragen. So können z. B. kulturpädagogische Angebote zur politischen Bildung und zu Menschenrechten oder auch zur Bildung für nachhaltige Entwicklung finanziell unterstützt werden. 

Unter dem Motto "Mehr Kultur an Schulen!" werden Schülerinnen und Schülern kulturelle Erfahrungen ermöglicht, um kulturelle Bildung an Schulen als wichtigen Bestandteil der Allgemeinbildung zu fördern.

Fördermittel für Bildungsprojekte von Soziallotterien

Aktion Mensch: Bildungsveranstaltungen

Für Menschen mit Behinderung, ihre Angehörige und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Informations- und Erfahrungsaustausch wichtig. Zu ihrer Unterstützung fördert Aktion Mensch unterschiedliche Seminare und Workshops, die Fortbildung und Erfahrungsaustausch ermöglichen.

Die Bildungsveranstaltungen werden über eine Pauschale pro teilnehmende Person gefördert. Zielgruppen bei diesem Förderprogramm sind Menschen mit Behinderung und Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten.

Bildungschancen-Lotterie

Das Bildungsverständnis der Bildungschancen-Lotterie ist ganzheitlich ausgerichtet. Bildung wird im weitesten Sinne als facettenreicher Überbegriff für Persönlichkeitsbildung, Ausbildung und lebenslanges Lernen verstanden. Förderfähig sind Projekte entlang der gesamten Bildungskette, von der frühkindlichen und kindlichen bis zur beruflichen und akademischen Bildung sowie die Bildung von Erwachsenen. Es können Bildungsvorhaben von freien, gemeinnützigen Organisationen, von kommunalen und von staatlichen Trägern bezuschusst werden. 

Fördermittel von Stiftungen

Bayerische Sparkassenstiftung

Die Bayerische Sparkassenstiftung fördert überregional bedeutsame Projekte in Bayern mit einem breiten Themenspektrum. Umweltbildung stellt einen Schwerpunkt der Stiftungsarbeit dar. Hierbei legt sie Wert darauf, dass die Projekte einen innovativen Ansatz und Aussicht auf eine nachhaltige Wirkung haben. 

Deloitte-Stiftung

Mit dem Hidden Movers Award zeichnet die Deloitte-Stiftung noch wenig bekannte, innovative Bildungsinitiativen und -ideen aus. Im Fokus steht die Stärkung junger Menschen in Deutschland. Die Auszeichnung bezieht sich auf verschiedene Themenbereiche, wie z. B. interkulturelle Begegnungen, Sprache oder digitale Kompetenzen. In der jährlichen Förderausschreibung werden Projekte gesucht, die junge Menschen durch Bildung fit für die Zukunft machen. 

Dr. Hans Riegel Stiftung

Der Schwerpunkt der Arbeit der Dr. Hans Riegel Stiftung liegt auf nachhaltig wirkenden Projekten, die bevorzugt MINT-Inhalte (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zum Gegenstand haben und fördern. Die Stiftung verfolgt ihre Ziele überwiegend selbst operativ, wird daneben aber auch als Förderstiftung tätig.

Dabei können beispielsweise Maßnahmen zur schulischen, universitären und beruflichen Bildung zur Ausbildung leistungswilliger Kinder und Jugendlicher von der Vorschule bis zur Hochschule gefördert werden. 

Stiftung Bildung

Die Stiftung Bildung unterstützt Projekte und zusätzliche Lernangebote, bildet ehrenamtlich Engagierte fort und stärkt das zivilgesellschaftliche Bildungsengagement bei der Vernetzung und in der Wahrnehmung der Politik. Bei ihren Förderaktivitäten steht die Förderung von Ideen und Initiativen von Kita- und Schulfördervereinen im Vordergrund. 

Durch den Förderpreis Verein(t) für gute Kita und Schule werden zu jährlich wechselnden Themen gelungene Projekte der Fördervereine ausgezeichnet. 

Beispiel - Fördermittel für Bildungsprojekte

Für den Bildungsbereich gibt es in Deutschland vielfältige Förderausschreibungen in Form von Wettbewerben und Förderpreisen. Hier können oftmals sogar laufende Maßnahmen als Wettbewerbsbeitrag eingereicht werden. Auf der Seite des Deutschen Bildungsservers gibt es eine Wettbewerbsdatenbank. Sie beinhaltet vor allem Fördermöglichkeiten für den schulischen Bildungsbereich und für Auszubildende. Eine sehr gute Möglichkeit, Fördermittel für Bildungsprojekte zu finden.


Unsere aktuellen Weiterbildungen:


Durchblick im Fördermitteldschungel

Dieser kurze Einblick in den Markt für Fördermittel für Bildungsprojekte zeigt, wie vielfältig und umfangreich die verschiedenen Fördermöglichkeiten in Deutschland für den Bildungsbereich sind. Das Potenzial für Projekte und Angebote ist groß. Nutzen auch Sie für Ihr Vorhaben das passende Förderprogramm!

Um Sie bei der Suche nach dem geeigneten Förderpartner zu unterstützen, bieten wir mit dem Fördermittelführer ein umfangreiches Recherchewerk an. Hier finden Sie die 750 wichtigsten Förderquellen für gemeinnützige Organisationen und bekommen alle Infos zu einem Programm auf einen Blick. 

Ein separates Kapitel zu Fördermöglichkeiten im Bildungsbereich erleichtert Ihnen die Suche nach Ihrem Förderpartner.

In Deutschlands größtem Linkverzeichnis zum Thema Fördermittel finden Sie zudem zahlreiche weitere Förderdatenbanken und Verzeichnisse.

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Fördermittelgewinnung für Bildungsprojekte gesammelt? Was können Sie empfehlen oder was ist eher schwierig? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Marlene Schmitz

    Über den Autor/die Autorin

    Redakteurin, Dozentin und Beraterin, zertifizierte Fördermittelmanagerin, Sozialmanagerin B. A., über 11 Jahre Erfahrung im Fundraising- und Fördermittelbereich, Referentin und Lehrbeauftragte



    Diese Blogartikel könnten Sie ebenfalls interessieren

    Fördermittel für die Behindertenhilfe
    Investitionsförderungen: Fördermittel für Bauvorhaben im gemeinnützigen Bereich
    Fördermittel für Kinder-, Familien- und Jugendhilfe
    Aktuelle Fördermittel für die Ukraine-Hilfe
    Überblick über die Fördermöglichkeiten für Digitalisierung-Vorhaben von gemeinnützigen Organisationen
    Fördermittel für Kunst- und Kulturprojekte
    Fördermittel für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz
    Fördermittel für Entwicklungs-Partnerschaften und Entwicklungshilfe

    Der Fördermarkt ist beständig in Bewegung. Bleiben Sie informiert...

    In unserem regelmäßigen Newsletter erhalten Sie aktuelle Fördertipps, Hinweise auf neue Blogartikel, Veranstaltungen und Angebote von Förderlotse.

    >